In Nachbars Garten

Kunst aus Deutschland auf der III Moskauer Biennale der jungen Kunst

14 –21. juli 2012, FLACON design factory, Moskau

Die Ausstellung „In Nachbars Garten“ fand im Sommer 2012 als Teil der III. Biennale junger zeitgenössischer Kunst in Moskau und des Deutschlandjahres in Russland statt.

International Cultural Project BUTTERBROT zeigte sieben junge Künstler aus Deutschland: Anja Gerecke, Katharina Quecke, Lukas Glinkowski, Peter Müller, Alwin Lay, Mar- lon Wobst und Alexander Skorobogatov präsentierten dem russischen Publikum die aktuelle Tendenzen der zeitgenössischen deutschen Kunst.

Die Kuratorinnen Aleksandra Yurieva-Civjane und Alexandra Goloborodko nahmen den deutsch-russischen Dialog intensiv im Fokus, mit Mitteln der zeitgenössischen Kunst.

Unter den teilnehmenden Künstlern waren Schüler so wichtiger Akteure wie Tony Cragg, Katharina Grosse, Robert Lucander, Hanns Schimanski, die Absolventen der Universität der Künste Berlin, der Kunsthochschule Weisensee, der Kunstakademie Düsseldorf vertreten.

Die Ausstellung „In Nachbars Garten“ lief in der „Flacon Design Factory“, einer ehemaligen Fabrik, die im Jahr 2009 in ein loftartiges Kulturforum umgewandelt wurde und sehr an den Berliner Stil erinnert. Showrooms, Design-Agenturen und Coworking Spaces bestimmen die Atmosphäre. Seit Eröffnung laufen bei Flacon regelmäßig unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen wie Workshops, Vorträge, Ausstellungen, Konzerte und Sportaktivitäten.

Die Ausstellung „In Nachbars Garten“ erhält Fördermittel des Deutschlandjahres in Russland 2012/13 Projektträger DES DEUTSCHLANDJAHRES in RUSSLAND sind das Auswärtige Amt, das Goethe-Institut und der Ost-Аusschuss der deutschen Wirtschaft mit Unterstützung der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer.